Die diesjährige Generalversammlung vom 8. Februar 2020 war mit 43 Mitgliedern und 6 Gästen wiederum sehr gut besucht. Dieses Mal ein etwas spezieller Anlass aufgrund des angekündigten Rücktritts unseres Obmanns. Werner Altorfer war während 13 Jahren unser Präsident und er hat sich entschieden, das Amt an einen jüngeren Veteran abzutreten.

Als erste Überraschung wird Werner mit dem Oltimer der Feuerwehr Nürensdorf durch Brütten an die Generalversammlung gefahren. Die Veteranen heissen ihn auf dem Hof Buchsächer herzlich willkommen.

20200208 101438 b

IMG 3619

 Ankunft Werner

Werner eröffnet die Versammlung pünktlich um 10.30 Uhr und führt vorerst durch die üblichen Traktanden. Leider sind im vergangenen Vereinsjahr fünf Veteranen von uns gegangen. Wir gedenken den Kameraden mit einer Schweigeminute. Wir können zwei neue Mitglieder aufnehmen und der Mitgliederbestand beträgt neu 66.

Das Protokoll der GV 2019 wird gemäss Beschluss nicht mehr verlesen. Fragen dazu gibt es keine und die Abnahme erfolgt einstimmig.

Reisebericht - Als spezielle Einlage und zur Überraschung der Versammlung, verliest Sami Vogt seinen Reisebericht aus dem Jahr 1981 mit dem Titel 'E cheibe ringi Reis'. Danach erst ist Jürg Baltensperger an der Reihe und verliest den Bericht der letztjährigen Jahresreise nach Appenzell und auf den Hohen Kasten.

Anschliessend werden die Jahresrechnung 2019 und das Budget 2020 behandelt. Die Rechnung wird einstimmig gutgeheissen und abgenommen. Für das neue Budget beantragt der Vorstand eine Erhöhung des Mitgliederbeitrags von Fr. 30.- auf Fr. 50.- /Jahr. Dieser Antrag wird von der Versammlung einstimmig angenommen.

Peter Greiner verliest das Rücktrittsschreiben unseres Obmanns. Werner bedankt sich für die schönen gemeinsamen Jahre und die gute Kameradschaft. Als seinen Nachfolger schlägt er Fritz Morf vor. Dieser Vorschlag kommt bei der Versammlung sehr gut an und Fritz wird einstimmig gewählt und mit einem grossen Applaus im neuen Amt willkommen geheissen. Der Aktuar, der Kassier und die beiden Revisoren bestätigen ihre Weiterarbeit im Verein und werden mit Applaus wiedergewählt.

Die nächste Überraschung folgt sogleich! Das Chörli liest und singt eine aktualisierte Version des 1992 von Chrigel Meili und Kari Fatzer kreierten Liedes 'Das isch de Turner Werner' mit der Melodie von Tom Dooley. 

 

Die ersten Strophen:

Das isch de Turner Werner 

Er isch en stramme Maa

Das isch de Turner Werner 

uf dä chasch di verlah.

Scho i ganz junge Jahre 

isch er en Sportler gsi 

isch lieber goge tschutte 

d’Ufgabe hät er la si.

 

20200208 110639 b

 

Das neue Jahresprogramm beinhaltet erneut interessante Ausflüge und Anlässe. Etwas Spezielles ist sicher die Fahrt mit dem historischen Sächsitram durch die Stadt Zürich am 24. Juni. Beim traditionellen Jahresausflug im August ist eine Reise auf den Pfänder geplant. Wie im Vorjahr werden auch dieses Jahr die monatlichen Jass-Nachmittage durchgeführt. Neu starten wir mit einem Kaffee Treff der jeden zweiten Dienstag um 10.00 Uhr im Steighof stattfindet (das erste Mal am 18. Februar).

20200208 110659

Nach dem Traktandum '12 - Verschiedenes' will Werner die Versammlung schliessen. Aber Hallo - da ist ja noch das kurzfristig eingeschobene Traktandum '13 - Ehrung Werner Altorfer'! Jetzt übernimmt Sami Vogt das Zepter und verliest die aussergewöhnliche Turnerkarierre von Werner während unglaublichen 65 Jahren im Turnverein Brütten. Als Abschiedsgeschenk erhält Werner eine Reise in die Region Bielersee zusammen mit seiner Frau Mary. Unser Veteranenkamerad René Häusermann übernimmt die lokale Reiseleitung und wird die Beiden zusammen mit seiner Frau Hanni empfangen und betreuen. Als weiterer Dank überreicht Heinz Ehrsam im Namen aller Veteranen sein selbst gestaltetes Fotobuch. Das Werk beinhaltet viele, zum Teil sehr alte Bilder und Dokumente sowie spannende Informationen zu der Geschichte des Turnvereins und dem Wirken von Werner. Das 120-seitige Album beginnt in den 30iger Jahren mit dem FC Brütten, der Gründung des Turnvereins 1931 und endet mit dem Abruch unseres Vereinslokals Sonnenhof vor wenigen Monaten. 

Buchtitel Werner Altorfer

Die Versammlung schliesst kurz vor 12.00 Uhr. Im Anschluss wird der obligate 'Spatz' serviert. Heiri und Sami Vogt spenden das Dessert was die Veteranen mit einem grossen Applaus verdanken. Bei Kaffee und Crèmeschnitte und einem anschliessenden Glas Wein oder Bier sitzen wir noch einige Zeit gemütlich zusammen und lassen alte Erinnerungen aufleben. 

Die 40. Generalversammlung wird am 6. Februar 2021 stattfinden.

 

 

Es ist zur schönen Tradtion geworden, die alljährliche Metzgete der Veteranen im November. Auch dieses Jahr liefert unser 'Hausmetzger' Ernst die selbstgemachten Blutwürste, Leberwürste und Bratwürste. Begleitet wird das reichhaltige Angebot von Leberli und weiteren feinen Zutaten. Ein kulinarischer Höhenflug für die ingesamt 47 Teilnehmer. Wir sind rundum verwöhnt worden und bedanken uns herzlich bei Ernst und Trudy sowie Mary, Ruth und Ursula. 

 

Auch dies ist Tradition - zuerst wird gejasst

Jassen 3

Jassen 1

 Ernst in Aktion

Ernst

 

Familie Altorfer immer mit Freude dabei

Altorfer Family

 

Es hat genug für alle

Essensausgabe

 Jetzt wird es so richtig gemütlich

Am Tisch 1

 

Am Tisch 2

Am Tisch 3

 Das Angebot - wie immer nur vom Feinsten

Speisekarte 2019

 

Mittwoch, 25. September 2019

Wir fahren nach Flawil und besuchen das neue Chocolarium von Maestrani. In einem privaten Schoggi Kurs giessen wir unsere eigene Schoggi Tafel und lassen unserer Fantasie freien Lauf. Dabei erzählt uns die Kursleiterin Jeanine interessantes über den Betrieb und die Herstellung der feinen Süssigkeiten. Im anschliessenden interaktiven Erlebnisrundgang erhalten wir Einblick in die Live Produktion. Ganz zufällig landen wir am Schluss des Rundgangs im Schoggi Laden...  Bei dieser Gelegenheit wird natürlich das eine oder andere Präsent eingekauft. 

 Form giessen

 Abfüllen der Formen mit weisser, heller und dunkler Schoggi Masse

Produktion

 über die Zutaten wird angeregt diskutiert...

 Fachsimpeln

wir warten gespannt auf die fertigen Eigenproduktionen...

Schoggi Tafeln

das lässt sich wirklich sehen. Veteranen sind kreativ und vieles mehr!

 

Mittwoch, 21. August 2019 

Wir reisen mit dem Car ab Brütten nach Appenzell und geniessen einen Kaffeehalt im Hotel Säntis. Anschliessend besuchen wir die Alpenbitter AG und erfahren in einer spannenden Betriebsbesichtigung vieles über die Geschichte und die bekannten Produkte des Familienbetriebes. Die Degustation machen wir natürlich tapfer mit und wir staunen über die grosse Auswahl an feinen Getränken. Mit der gehobenen Stimmung steigt natürlich auch die Kauflust und der kleine Laden macht heute reichlich Umsatz. Mit dem Car fahren wir weiter zur Talstation der Luftseilbahn in Brülisau. Der Blick nach oben verrät nichts Gutes, wir sehen nur Nebel. Wir hoffen auf baldige Aufhellungen und fahren mit der Gondel auf den knapp 1800m hohen Gipfel. Im Drehrestaurant gibt es ein feines Mittagessen aber leider keine tolle Fernsicht. Die Appenzeller Spezialitäten geniessen wir aber trotzdem und wir schätzen das sehr freundliche, einheimische Servierpersonal. An der Talstation wartet unser Car der uns zum Restaurant Nollen fährt. Leider ist es zu kühl im Garten und so wird uns der Zvieri im Wintergarten serviert. Anschliessend treten wir die Heimreise an. Ein schöner Ausflug der uns allen gefallen hat.  

Kaffeehalt

 Kaffeehalt in Appenzell

Führung Vortrag

 

Präsentation der Appenzeller Alpenbitter AG

Degustation

 

Degustation der feinen Getränke

Angebot

 

wer die Wahl hat...

wer hats erfunden

 

wer hat's erfunden?

Gondelfahrt

mit der Gondel auf den Hohen Kasten

Mittagessen

 

Mittagessen im Drehrestaurant

Aussicht

 

Besser war es leider nie...

Zvieri

 

Zum Abschluss einen Zvieri im Nollen

Dieses Jahr reisen 8 Brüttemer Veteranen mit dem ÖV via Marthalen nach Trüllikon an die Veteranentagung des ZTV. Zug und Postauto sind natürlich bis auf den letzten Stehplatz ausgelastet - reisen doch weit über 1'000 Veteranen an den beliebten Anlass. Im grossen Festzelt haben wir dieses Mal die besten Plätze direkt bei der Bühne. Ein Höhepunkt sind die Ehrungen der Veteranen ab 90 Jahren und auch bei uns sind zwei Ehrenveteranen dabei die namentlich erwähnt werden und ein Geschenk erhalten. Arthur Isliker ist 90-jährig und Hans Baltensperger ist 100-jährig und somit der zweitälteste sämtlicher Veteranen. Bei einem feinen Mittagessen sitzen wir gemütlich zusammen und lassen Erinnerungen aufleben. Es war ein schöner Anlass und wir bedanken uns bei den vielen Helfern für die perfekte Organisation und Bewirtung. 

 

Tagung Truellikon b
Tagung Truellikon c

Tagung Truellikon a

 Jürg Stahl, Ehrengast und Brüttemer Turnveteran, gratuliert den beiden Ehrenveteranen persönlich.

Tagung Truellikon d

 

 Theatersaal b

Unsere Führung beginnt im Theater Saal mit einer Information über die langjährige Geschichte des Hauses. Sehr interessant sind die Ausführungen über Organisation und  Betrieb von Theater und Restaurant. Der anschliessende Rundgang führt über die verschiedenen Etagen in die einzelnen Räume und Säle. Besonders spannend finden wir die technischen Einrichtungen und das Untergeschoss, wo sich die Künstler vorbereiten und in den Pausen zurückziehen. 

Nach der professionell organisierten Führung geniessen wir den wohlverdienten Apéro im Restaurant des Casinotheaters. Wie wir erfahren haben, wird dieses im Sommer umgebaut und mit einem neuen Namen und Konzept wiedereröffnet. Wir sind gespannt!

 Bühne
 Restaurant
 

An der diesjährigen Generalversammlung vom 2. Februar 2019 haben 42 Mitglieder teilgenommen. Obmann Werner Altorfer eröffnet die Versammlung pünktlich um 10.30 Uhr und führt durch die üblichen Traktanden. Wir können zwei neue Mitglieder begrüssen. Leider ist ein Veteran im letzten Jahr verstorben. Der aktuelle Mitgliederbestand beträgt 69. Das Protokoll der GV 2018 wird gemäss Beschluss nicht mehr verlesen. Fragen dazu gibt es keine und die Abnahme erfolgt einstimmig. Anschliessend werden die Jahresrechnung 2018 und das Budget 2019 behandelt. Diese werden ebenfalls einstimmig gutgeheissen und abgenommen. Der aktuelle Vorstand und die beiden Revisoren bestätigen ihre Weiterarbeit für den Verein und werden mit Applaus wiedergewählt. Das neue Jahresprogramm beinhaltet erneut interessante Ausflüge und Anlässe. Beim traditionellen Jahresausflug im August ist eine Reise auf den Hohen Kasten geplant. Wie im Vorjahr werden auch dieses Jahr die monatlichen Jass-Nachmittage durchgeführt. Organisator Walter Bärschi informiert über die Daten. 2019 gibt es wieder runde Geburtstage zu feiern. Genannt werden Mitglieder welche den 80, 85, 90+ Geburtstag feiern. Besonders erwähnt wird unser ältestes Mitglied Hans Baltensperger. Er wird am 1. Mai 2019 100 Jahre alt! Die Versammlung schliesst um 11.45 Uhr. Im Anschluss wird der obligate 'Spatz' serviert. Die drei 80ig jährigen spenden das Dessert was die Veteranen mit einem grossen Applaus verdanken. Bei Kaffee und Crèmeschnitte beginnt der gemütliche Teil und viele alte Erinnerungen leben auf. 

Die 39. Generalversammlung wird am 8. Februar 2020 stattfinden.

Auch dieses Jahr geniessen wir herrliches Sommerwetter bei unserem Ausflug nach Brunnen und auf den Stoos. Mitgekommen sind 41 Veteranen was ziemlich rekordverdächtig ist. Der ursprünglich bestellte Car war definitiv zu klein und darum musste kurzfristig die grössere Ausführung bestellt werden. Mit etwas Verspätung sind wir in Brunnen zum Kaffeehalt eingetroffen. Diese infolge eines Staus auf der Autobahn Richtung Zug. Pünktlich um 10.11 Uhr starten wir unsere Urnersee Rundfahrt, die uns während 100 Minuten an den historischen Stätten der Schweiz vorbeiführt und einen einmaligen Blick auf die umliegenden Berge gewährt.

Veteranenreise Stoos 8.18 a

 Veteranenreise Stoos 8.18 b

Veteranenreise Stoos 8.18 d

Veteranenreise Stoos 8.18 c

Veteranenreise Stoos 8.18 e

Veteranenreise Stoos 8.18 f

Veteranenreise Stoos 8.18 g

Mit der neuen Stoosbahn fahren wir in wenigen Minuten auf den Stoos. Für die meisten von uns eine Premiere und wir sind beeindruckt von der steilen Strecke und der imposanten Konstruktion. Von der Bergstation wandern wir bergwärts zum Restaurant Bergsonne wo uns Wirtin Romy Büchler und die einladende Gartenwirtschaft bereits erwarten. 

Veteranenreise Stoos 8.18 h

Veteranenreise Stoos 8.18 i

Veteranenreise Stoos 8.18 k

Veteranenreise Stoos 8.18 l

Veteranenreise Stoos 8.18 m

Nach dem gemütlichen Mittagessen spazieren wir zurück zur Bergstation wo uns eine spannende Führung bevorsteht. Unseren beiden Gruppen werden die mit einigen Hürden verbundene Vorgeschichte bis hin zur Realisierung dieses aussergewöhnlichen Bahnprojektes erklärt. In den technischen Räumen und bei einer Bildpräsentation erfahren wir viel über die Technik und den Betrieb der Bahn. Interessant sind auch die Erwartungen an die touristische Entwicklung der Region aufgrund dieser doch beachtlichen Investition. Auf jeden Fall ein mutiger Schritt der Entscheidungsträger. Wir sind alle beeindruckt. 

Veteranenreise Stoos 8.18 n.jpg

Veteranenreise Stoos 8.18 p

Mit der Bahn gehts nach der Führung runter zur Talstation wo Chauffeur Herbert mit seinem Car bereits auf uns wartet. Mit der Heimfahrt nach Brütten geht ein schöner Ausflug zu Ende. 

Auch dieses Mal konnten wir uns auf Petrus verlassen und unser traditioneller Anlass fand bei herrlichem Sommerwetter statt. Insgesamt 71 Veteranen mit ihren Partnerinnen genossen den gemütlichen Abend auf dem Hof von Ueli Künzi. Die feinen Grilladen von Franz und die mitgebrachten Salate und Desserts mundeten allen ausgezeichnet. Ein schöner Anlass den wir im nächsten Sommer gerne wiederholen werden. 

IMG 1312

 IMG 1321IMG 1316IMG 1333IMG 1324IMG 1342IMG 1343IMG 1329

IMG 1344

IMG 1345

IMG 1360

 

Nach oben