asdasdasdasdasd.jpg

1. Hälfte

Das 5. Duell der zwei Turnvereine rückte schon Tage zuvor anhand des weitverbreiteten «Trask-Talk» in den Fokus. Das Spiel wurde pünktlich angepfiffen und die erste brenzlige Situation schlich sich ein. Leider nicht, wie erwartet, zu Gunsten der Brüttemer, nein, S. Gähwiler entwischte allen und scheiterte am souveränen Rückhalt Indergand. Der vermeintliche Horrorstart schluckten die Brüttemer hinunter und skorten anschliessend am Laufmeter. Bis zum 6:0 konnten sich diverse Spieler eine positive Bilanz verbuchen. Wieder startete der flinke Flügel Gähwiler einen Angriff und erlöste die Fans auf den Rängen mit einem Treffer zum 6:1.

2. Hälfte

Zu ernennen ist noch S. Meier, der vor dem Derby zuerst ein lokales Tennisturnier gewann und auf die 2. Hälfte das Racket und den Filzball gegen einen Stock und die schwarze Scheibe tauschte. Unbeeindruckt vom einzigen Gegentreffer erhöhten die Brüttemer nach der Pause weiter auf ein 12:1. (Stängeli: A. Baltensperger mit dem Stock von M. Baltensperger). Um den Zuschauern nicht nur fulminante Spielkombinationen zu bieten, hatte der sonst extrem solide Verteidiger F. Meili eine besondere Idee. Er setzte zu einem Kurvenlauf im eigenen Drittel an, wollte die Scheibe abspielen, tat dies auch, doch der Empfänger dieser Botschaft war leider der Falsche. Routiniert schob der Spieler mit der Nr. 666 und einem Namen, der wir hier nicht ernennen, die Scheibe an Indergand vorbei und es hiess Brütten 12, Wiesendangen 2.
Die Zuschauer diskutierten ob dies der schönste Pass der Wiesendanger gewesen sei…?

Beim Schlusspfiff stand es 13:2 und der goldene Stock ist weiterhin fest in Brüttemer Händen.
Besten Dank den Zuschauern und den Fotografen.

Torliste:

1:0        T            R. Jendly                           A            E. Vogt
2:0        T            L. Bachmann                     A            Y. Strehler
3:0        T            E. Vogt                              A            R. Jendly
4:0        T            L. Frei
5:0        T            S. Schäuble                      A            Y. Strehler
6:0        T            R. Jendly
6:1        T            S. Gähwiler
7:1        T            A. Baltensperger               A            T. Schnyder
8:1        T            S. Meili
9:1        T            S. Schäuble                      A            Y. Strehler
10:1      T            A. Baltensperger
11:1      T            L. Bachmann                     A            Y. Strehler
11:2      T            S. Gachnang                     A            F. Meili
12:2      T            S. Schäuble                      A            S. Strehler
13:2      T            L. Bachmann

asd.png

Komme jetzt zu unserem unverbindlichen Schnuppertraining und erlebe die sportliche Vielfalt der Aktivriege Brütten und versuche dich in einer Sportart, die du schon immer einmal probieren wolltest! Egal ob Leichtathletik, Geräteturnen, Krafttraining oder verschiedene Spielformen. Bei uns ist jeder ab 16 Jahren willkommen! Pack deine Turnschuhe und Sportkleider und besuche uns in der Turnhalle Chapf, Brütten.

Wann: Dienstag 11.12.2018 19:45-21:45
Wo: Turnhalle Chapf Brütten

Wir freuen uns auf dich, bis dann!

asdasd.jpg

Unter Bedingungen die man sonst nur in der afrikanischen Steppe auffindet begrüssten wir unsere Freunde aus Wiesendangen. Die Brüttemer führten mit 2:0, ehe die Wiesendanger noch den Anschlusstreffer schossen. Schlussendlich konnten wir jedoch den Vorsprung über die Zeit bringen und den Pokal wieder zurück in seine Heimat holen.

Das Kinderturnen hat mit der Leiterin Daniela Kappeler und einer tollen Chilbi den Abschluss vor den Sommerferien gefeiert. Die jüngeren KiTu - Kinder haben eine Medaille und die älteren sogar einen Pokal bekommen und sich sichtlich darüber gefreut. Die einen dürfen noch ein Jahr Kinderturnen geniessen, die anderen werden wohl bald in der Jugi oder der Mädchenriege zu sehen sein. Auf jeden Fall alles Gute den Jüngsten des TV Brüttens.

 

IMG Kitu 1201-3963-1200-800-80

 

 Bilder Juspo

23.jpg

Im neuen Trainer reiste der Turnverein Brütten dieses Jahr mit 35 Turner und Turnerinnen ans Verbandsturnfest von Luzern/Nidwalden und Obwalden nach Hochdorf. Die 2 letzten Juni Wochenenden wurden am Regionalturnfest in Dinhard verbracht (Einzel- und Sektionswettkämpfe). Die Einzelkämpfer erturnten sich ausgezeichnete Resultate. Chantal Wanner erreichte den 3. Rang in der Gymnastik, Mara Huber erturnte sich den 2. Rang bei der Jugend im Turnwettkampf und Fabian Meili bestätigte seine bestechende Form nach dem letztjährigen Turnfestsieg in Rikon und gewann den 5-Kampf bei den Männern M40. Herzliche Gratulation!!!

asd.jpg

Nachdem das letztjährige Derby mit einer unbestraften gegnerischen Aktion ruckartig abgeschlossen wurde, nahmen sich alle Teilnehmer vor, dass diesjährige Derby unfallfrei durchzubringen. Die Männerriegler mobilisierten alle Ihre Kräfte und die «Bänkli» in den Ecken waren auch dementsprechend gefüllt. Die Aktivriege startete mit 13 Feldspielern in die Partie, ehe 10 Min. nach Anpfiff dann auch noch der berühmt-berüchtigte Guido Baltensperger, alias die Backhand-Hexe, ins Geschehen eingriff.

Schnell fanden die Jüngeren in der Halle den Schlüssel zum Erfolg und brachten das Runde schon nach wenigen Spielzügen ins Eckige. Die Männerriegler liessen jedoch nicht zu viele Tore zu und kamen schnell wieder auf 2 Tore an uns heran. Beide Torhüter, Junior und Senior Indergand, waren beide leider zu oft ein sicherer Rückhalt und verblüften auch ab und zu die Zuschauer mit fast unmöglichen Saves. Nach 40 Minuten stand es 10:5 für die Aktivriege. Nach einer kleinen Prise Schn…, ja dieses Dopingproblem herrscht nicht nur bei den Russen, drückten die Männer auf den Ausgleich. Durch eine saubere Defensiv-Leistung konnten dies aber verhindert werden und die Aktivriege gewann das Derby ein weiteres Mal mit 12:9.

Besten Dank dem Schiedsrichter, Zuschauern und Fotografin

Winterfit 2018/19

2018 Winterfit Flyer klein

Nächste Termine

JAN
25

25.01.2019 20:00 - 20:30

JAN
28

28.01.2019 19:30 - 22:00

JAN
31

31.01.2019 20:00 - 21:00

FEB
2

02.02.2019 10:30 - 14:00

FEB
20

20.02.2019 14:00 - 18:00

Nach oben